Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK

Deutschland: Jetzt Bildungsträume erfüllen!

An Bundeskanzlerin Merkel und Mitglieder der deutschen Regierung:

Sie haben die einzigartige Gelegenheit, diese Generation zur ersten zu machen, in der alle Kinder auf der ganzen Welt Zugang zu Bildung haben. Dies wird Millionen von Kindern die Möglichkeit geben, sich aus der Armut zu befreien, und auch dazu beitragen, die internationale Sicherheit und das Wirtschaftswachstum in unseren Heimatländern zu sichern. Wir fordern Sie auf, die Internationale Finanzierungsfazilität für Bildung (International Finance Facility for Education) zu unterstützen und allen Kindern die Chance zu geben, die sie verdienen.

Mitglied des Avaaz-Netzwerks? Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und drücken Sie auf "senden":
Das erste Mal hier? Bitte füllen Sie das Formular aus:
Indem Sie hier mitmachen, erklären Sie Ihre Zustimmung, die E-Mails von Avaaz zu empfangen. Unsere Datenschutzrichtlinien schützen Ihre Daten und erklären, wie diese genutzt werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.

Die Welt hat sie vergessen.

260 Millionen Kinder, die schuften müssen
, die auf giftigen Müllhalden nach Elektroschrott suchen, die stehlen, anstatt zur Schule zu gehen.

Doch jetzt hat die UNO einen bahnbrechenden Plan vorgelegt, dernoch in dieser Generation alle Kinder dieser Erde in die Schule schicken könnte. Klingt unmöglich, aber es funktioniert, weil jeder nationale Beitrag durch Kreditevervierfacht werden kann.

Das Problem? Angela Merkel zögert. Und ohne starke Geldgeber wie Deutschland kann das Programm nicht starten. Fordern wir sie auf, mitzumachen -- sobald 100.000 Unterschriften zusammenkommen, übergeben wir die Petition gemeinsam mit Prominenten und dem UN-Bildungsbeauftragten Gordon Brown direkt an die Bundeskanzlerin.

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: