Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
An das Bundesverfassungsgericht: ändert das Tierschutzgesetz, Tiere dürfen keine "Sache" mehr bleiben

An das Bundesverfassungsgericht: ändert das Tierschutzgesetz, Tiere dürfen keine "Sache" mehr bleiben

39,308 haben unterzeichnet. Erreichen wir  100,000
39,308 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von jutta s. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
jutta s.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
An das Bundesverfassungsgericht


Die Petition hier, ruf ich aus
ich bin ein Hund, und fleh` Euch an
macht Schluss mit Quälerei und Graus
was das Gesetzt nur ändern kann

Solange wir nur „Sache“ sind
quält man uns weiter, bringt uns um,
lässt uns verhungern, schlägt uns blind
Ihr nennt das, Sachbeschädigung!

Es geht nicht an, das das so bleibt
wir atmen, fühlen Schmerz und Pein
und wenn das Strafmaß nicht bald steigt
kann das nicht Gottes Wille sein

Giftköder werden ausgelegt
und wird der Täter mal gefasst
wird ihm dann höchsten auferlegt
das er ein Strafbefehl bezahlt

Dem toten Tier, hilft das nicht mehr
kann es vom Tod nicht mehr erwecken
es müssen andre Strafen her
die schon im Vorfeld, Täter schrecken






Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports