Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Bundesnetzagentur als Auftragsgeber  Fa. TenneT (Als Planer der HGÜ-Trasse): Wir fordern, dass keine HGÜ-Leitung vor das Fluggelände gebaut wird.

Bundesnetzagentur als Auftragsgeber Fa. TenneT (Als Planer der HGÜ-Trasse): Wir fordern, dass keine HGÜ-Leitung vor das Fluggelände gebaut wird.

845 haben unterzeichnet. Erreichen wir  1,000
845 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von Udo B. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
Udo B.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Bundesnetzagentur als Auftragsgeber Fa. TenneT (Als Planer der HGÜ-Trasse)
Die Planung durch TenneT sieht vor, dass die Trasse mit 70 Meter hohen Masten direkt vor unserem Flughang und am Ende sogar über diesen geführt werden soll. Das wäre nicht nur das Aus für Norddeutschlands schönstes Südgelände, sondern auch das Ende des Vereins (DFG Börry) Warum die bestehende 380 kV-Trasse gerade an dieser Stelle verlassen werden soll ist ein Rätsel für uns. Bei einer Mitbenutzung der bestehenden Trasse gebe es für uns keine Probleme.
Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports