Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Gegen Diskriminierung von Frauen und heimliche Unterstützung von Kriminalität und Terrorismus über Gastronomie!

Gegen Diskriminierung von Frauen und heimliche Unterstützung von Kriminalität und Terrorismus über Gastronomie!

1 haben unterzeichnet. Erreichen wir  100
1 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von Jr. H. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
Jr. H.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Bundesregierung Dorotheenstraße 84 10117 Berlin
Es gibt Deutschlandweit (vermutlich auch Europa und weltweit!) zahlreiche Gastronomische Lokale, wo NUR Männer arbeiten; in 21 Jahrhundert ist das für mich eine Diskriminierung von Frauen und eine Respektlosigkeit gegenüber Kunden, denn sicher will niemand, dass Frauen hier diskriminiert werden; oder?

Viele diese Lokale aufgrund von Männlichkeitswahn, verstecken sich unter dem Deckmantel von sinnlose unmenschlichen Bedingungen; einige benutzen ihre Religion als Sicherheit Kodex, der sich hinter Demokratie und Menschenrechte verbirgt!; doch wir sind hier in ein christliches Land, wo die Mehrheit christliche Werte hat, wo ebenfalls die Gesetze Diskriminierungen von Frauen verbieten sollen; oder?

Immer wieder muss ich hören, dass viele diese Lokale sammeln Geld für weltweite Unterstützung von Kriminalität und terroristische Vereinigungen sowie Einsätze (Beweise dafür werde ich NICHT vermitteln – habe ich auch NICHT!) doch überall wird das gesprochen! - vielleicht sollten man hiermit eine Untersuchung machen!

Diese Petition ist für die Bundesregierung und Europäische Union sowie für UN Rat, es wird hiermit gefordert ein Gesetz, sowie Verbot und sofort Schließung ALLE diese Lokale, die keine Frauen beschäftigen wollen, oder nur Männer arbeiten.


Kontaktdaten für Petition verbessern, Anregungen und neue Ideen, usw.

Jr. Hernandez
Postfach 02 12 77
10124 Berlin

Tel. + 49 (0) 175 - 68 16 958

Hotmail. E-Mail. [email protected]

Aufgrund "unerklärlichen Postfachs Probleme", bitte ich Ihnen, falls Sie kein Dank Antwort erhalten, uns an Alternativen E-Mail zu [email protected]

www.jrhernandez.org / .info / .mobi / .com

www.elcubanoerrante.com


Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports