Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Maritim Hotel Köln: Kein AFD Bundesparteitag 2017 im Kölner Maritim Hotel

Maritim Hotel Köln: Kein AFD Bundesparteitag 2017 im Kölner Maritim Hotel

5,044 haben unterzeichnet. Erreichen wir  7,500
5,044 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von Hahne erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
Hahne
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Maritim Hotel Köln
Der Bundesverband Information und Beratung für NS‐Verfolgte hat das Kölner Maritim‐Hotel aufgefordert, die Zusage für den Bundesparteitag der AFD am 22./23. April 2017 zurückzuziehen. Um dieser Forderung öffentlichen Nachdruck zu verleihen, bitte ich um Mitzeichnung dieser Petition. Im Herzen Kölns ist kein Platz für rechtes Gedankengut. Kein Profit kann die AFD im Kölner Maritim Hotel rechtfertigen. Auch das Maritim kann jetzt eindeutig Farbe bekennen.

Informationen zum Handllungsbedarf:
http://www.ksta.de/25673680

Update 12 .02.2017
Herzlichen Dank an die über 4500 Unterstützer und Unterstützerinnen, die in der ersten Woche mitgezeichnet haben.
Leider ist die Beteiligung an der Petition von täglich über 1000 nun auf ca. 100 zurückgegangen, nachdem in den Medien vorzugsweise Morddrohungen gegen Mitarbeiter des Maritim, geplante Aufmärsche und Demos als auch deren immensen kostenaufwändige Sicherung und vor allem die menschenverachtenden Kommentare der AFD Führung zum zentralen Thema gemacht wurden.

Ich distanziere mich hiermit ganz klar von jeglicher Form von Gewalt als auch deren Androhung und Andeutung. Die Mord‐ und Gewaltandrohungen gegen Maritim‐Mitarbeiter sind entsetzlich, verstoßen gegen die Grundsätze unserer Gesellschaft und sind absolutes Unrecht!
Ich habe diese Petition gestartet, um den Bundesverband Information und Beratung NS‐Verfolgter e.V. in seiner bisher abgelehnten Forderung an die Maritim Geschäftsführung den AFD‐Bundesparteitag 2017 in Köln abzusagen, zu unterstützen. Ich distanziere und wehre mich mit friedlichen und demokratischen Mitteln gegen die menschenverachtende Sprache und den zu Grunde liegenden Absichten der AFD.
Verleumdungen, Beleidigungen und Volksverhetzung sind nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Diese Petition richtet sich an die Geschäftsführung des Maritim Hotels, das in den vergangenen Jahren mehrfach und bundesweit der AFD und deren demokratiezersetzendem Gedankengut die Türen geöffnet hat.

Diese Petition ist die friedliche Alternative!




Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports