Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Präsidentin Dilma und Justizminister Cardoso: Wir fordern das Recht auf Land für die Tupinambá!

Präsidentin Dilma und Justizminister Cardoso: Wir fordern das Recht auf Land für die Tupinambá!

247 haben unterzeichnet. Erreichen wir  300
247 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von SEI SO FREI K. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
SEI SO FREI K.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Präsidentin Dilma und Justizminister Cardoso
Wir haben bereits mehr als 1.000 Unterschriften auf Papier. Gemeinsam mit Ihrer Online Unterschrift, können wir die Wirksamkeit weiter verstärken. Am 9. Februar geht es ab nach Brasilien, wo wir diese dann persönlich übergeben!

Der Kampf um ihre Landrechte hat bei den Tupinambá aus Serra do Padeiro im Süden Bahias/Brasilien eine lange und schmerzhafte Geschichte. Seit 2001 läuft der Prozess, ihr Territorium auch rechtlich abzusichern. Bereits seit 6 Jahren liegen die fertigen Dokumente im Justizministerium und warten auf die Unterschrift des zuständigen Ministers.

In der Zwischenzeit geht die Gewalt gegen die Indigenen weiter. Nach Angriffen im Jahr 2008 kam es 2010 zu Straßensperren, Morddrohungen und Verhaftungen. Verbündete der Tupinambá werden bedroht, Brandanschläge sind häufig die Folge.

Die Hoffnung auf ein Leben in Frieden liegt in der Unterschrift des Justizministers, die das Territorium den rechtmäßigen Besitzerinnen und Besitzern zuspricht. "Vivir bem na minha terra" - "Ein gutes Leben auf meinem Stück Land", wünscht sich Maria da Gloria de Jesus (siehe Foto: Tupinambá aus Serra do Padeiro und Mutter des Dorfchefs).

"Mit der Unterstützung aus Osterreich, aus Europa können wir das erreichen!", ist sich Dona Maria sicher.
Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports