Trumps Horror-Hochzeit verhindern

An die EU-Wettbewerbskommissarin Vestager, den Vorsitzenden der US-Kartellrechtsabteilung und weitere Regulierungsbehörden:

Als Bürgerinnen und Bürger aus aller Welt sind wir über unsere Lebensmittel und die Landwirtschaft besorgt und fordern Sie dazu auf, Zusammenschlüsse riesiger Agrarunternehmen zu stoppen. Die geplanten Zusammenschlüsse zwischen Bayer und Monsanto, Dow und DuPont sowie ChemChina und Syngenta sind wettbewerbsfeindlich, nicht im öffentlichen Interesse und werden nicht dem Gemeinwohl dienen. Ihr Einsatz kann jetzt unsere Lebensmittel, unsere Landwirtschaft, unsere Ökosysteme und unsere Gesundheit schützen.

Mitglied des Avaaz-Netzwerks? Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und drücken Sie auf "senden":
Das erste Mal hier? Bitte füllen Sie das Formular aus:
Avaaz.org schützt deine Daten und wird dich über Kampagnen auf dem Laufenden halten.

Es ist eilig! Trump will eine Fusion der Chemieriesen Monsanto und Bayer absegnen. Daraus soll ein 100 Milliarden Dollar schweres Agrarmonster entstehen, das unser weltweites Lebensmittelsystem dominiert.

Einen Konzern so groß werden zu lassen ist nicht nur schlecht für die Wirtschaft, sondern auch gegen das Gesetz. Zwei kaum bekannte Regulierungsbehörden in Europa und den USA können das stoppen, doch sie stehen unter Hochdruck: Zwei der mächtigsten Unternehmen betreiben hartnäckiges Lobbying und der Präsident der USA ist wild entschlossen, den Deal zu besiegeln.

Nur eine riesige Bewegung wie unsere kann dagegenhalten.

Letztes Jahr haben wir Monsanto zweimal in die Knie gezwungen und diesmal müssen wir zahlreicher sein als je zuvor: Zeigen wir den Regulierungsbehörden, dass Menschen aus aller Welt diesen von Trump unterstützten Megaplan ablehnen. Unterzeichnen auch Sie.