Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Das größte und wirksamste Kampagnen-Netzwerk für Wandel weltweit.

Oberste Fischereibehörde Nordrhein-Westfalen: Einführung von Entnahmemaße für Sportangler in Nordrhein-Westfalen

Oberste Fischereibehörde Nordrhein-Westfalen: Einführung von Entnahmemaße für Sportangler in Nordrhein-Westfalen
  
  

 


Weshalb dies wichtig ist

Zur Zeit ist der einzige Schutz für Fische in Deutschland das Mindestmaß und Schonzeiten. An der Schonzeit ist nichts auszusetzen, doch das Mindestmaß hat einen schwerwiegenden ökologischen Fehler. Wenn man nämlich kleine Individuen am Leben lässt und man die Großen, welche das genetische Potenzial haben, so groß zu werden und auch dazu in der Lage sind, dieses Potenzial an ihre Nachkommen weiterzugeben, entnimmt, führt es dazu, dass die gesamte Population schrumpft. Im schlimmsten Fall heißt das sogar den Zusammenbruch eines ganzen Biotops! Diesen Missstand sollte eigentlich jedem Bewusst sein, der sich auch nur ansatzweise mit Ökologie beschäftigt hat.
Nun haben Forscher aus Deutschland, den USA und Australien die Bedeutung großer Fische für das Ökosystem herausgearbeitet. Sie und viele Sportfischer fordern jetzt ein Schonmaß für kapitale Fische. Große Exemplare sind wichtig für ein gut funktionierendes Ökosystem und es kann nicht sein das Staat einen vorschreibt sie einfach zu entnehmen! Deswegen sollten wir uns alle einsetzen, auf diesen Missstand aufmerksam machen und etwas verändern zum wohle der Natur.

Hier ist der Link zur Studie:
http://www.n-tv.de/wissen/Angelirrtum-entlarvt-article11921741.html

Gepostet Dezember 22, 2013
Als unangemessen melden
Zum Kopieren klicken: