Das größte und wirksamste Kampagnen-Netzwerk für Wandel weltweit.

Seine Heiligkeit Papst Franziskus: Appell an den Papst: "Duterte exkommunizieren!"

Diese Petition wartet auf Genehmigung durch die Avaaz-Gemeinschaft
Seine Heiligkeit Papst Franziskus: Appell an den Papst: "Duterte exkommunizieren!"
  
  

 


Weshalb dies wichtig ist

„Die Todesstrafe ist keine Form der Gerechtigkeit, sondern der Folter“ Papst Franziskus

"Wenn man nicht getötet oder verletzt werden will, sollte man sich besser nicht auf Priester und Menschenrechtsgruppen verlassen.“ Rodrigo Duterte, Präsident der Philippinen

Seit Dutertes Amtsantritt Ende Juni wurden bereits mehr als 7.600 Menschen im "Drogenkrieg" getötet

Eure Heiligkeit Papst Franziskus,
mit großem Respekt nehmen wir wahr, dass Sie sich deutlich gegen die Todesstrafe aussprechen. Das Jahr der Barmherzigkeit bestärkt Ihre Haltung, die jede Form
staatlichen Tötens ablehnt.

Der neue Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte, hat nach seinem Machtantritt den Drogenkrieg eskalieren lassen. Mit seinem Aufruf zur Lynchjustiz an Menschen, die etwas mit Drogen zu tun haben könnten, hat er eine grausame Welle
von Morden ausgelöst. Schätzungen bewegen sich zwischen 600 und 1000 Menschen, die seit dem von Polizei, Bürgerwehr oder selbsternannten Rächern getötet wurden.

Duterte ist persönlich für diese Morde verantwortlich. Er sollte dafür vor Gericht gestellt werden. Duterte sagt deutlich, dass er nichts von Menschenrechten hält und Menschenrechtsorganisationen, Kirchenvertreter und Journalisten verachtet.Die Philippinen sind ein Land, in dem die katholische Kirche großen Einfluss hat. Deshalb bitten wir Sie darum, dass Sie Herrn Rodriguez Duterte exkommunizieren
und ihm alle kirchlichen Rechte entziehen.


Mit diesem Schritt würde die katholische Kirche einem kriminellen Politiker die Legitimation zum Töten entziehen. So könnten Sie das Morden stoppen, Menschenleben retten und das Anliegen der Barmherzigkeit auch in den Philippinen durchsetzen.
Mit aller Hochachtung Unterzeichnenden des Appells

Die Bischöfe der Philippinen haben inzwischen zum Widerstand gegen den "Drogenkrieg" von Präsident Rodrigo Duterte aufgerufen. "Wenn wir dem Töten von mutmaßlichen Drogenabhängigen zustimmen oder dies zulassen, sind wir mitverantwortlich für ihren Tod", heißt es in einem am Sonntag veröffentlichten Hirtenbrief der Bischofskonferenz. Darin werfen die Bischöfe Duterte vor, eine "Herrschaft des Terrors unter den Armen" zu schaffen.


english Text of Petition
Appeal to the Pope: "excommunicate Duterte!"

His Holiness Pope Francis
Palazzo Apostolico
00120 Vatican City, Rome
Vatican

"The death penalty is not a form of justice, but of torture"
Pope Francis
"If you do not want to be killed or injured, then you had better not rely on priests and human rights groups."
Rodrigo Duterte, President of the Philippines
Text of Petition
Your Holiness,

With great respect, we perceive that you clearly speak out against the death penalty. The Holy Year of Mercy reinforces your attitude that rejects any form of state killing.

After coming into power, the new president of the Philippines, Rodrigo Duterte, has allowed the war on drugs to escalate. With his call for lynch law for people who might have something to do with drugs, it has triggered a wave of gruesome murders. Since then, it is estimated that between 600 and 1000 people have been killed by police, vigilantes, or self‐appointed avengers.

Duterte is personally responsible for these murders. He should be brought to justice. Duterte says clearly that he does not believe in human rights or human rights organisations and that he despises church representatives and journalists.

The Philippines is a country where the Catholic Church has great influence. Therefore, we ask you that you excommunicate Mr. Rodrigo Duterte and deprive him of all ecclesiastical rights.

With this step, the Catholic Church would deprive a criminal politician legitimacy to kill. Thus, you could stop the killings, save lives and enforce the case for mercy in the Philippines.

With all due respect
the signatories of the appeal





Gepostet August 17, 2016
Als unangemessen melden
Zum Kopieren klicken: