Stehen wir den Maasai zur Seite

An Tansanias Präsidenten Jakaya Kikwete:

Als Bürger aus aller Welt, fordern wir Sie dazu auf, Stellung gegen jegliche Versuche einzunehmen, die Maasai von ihrem Land zu vertreiben oder sie zwangsmäßig umzusiedeln, um ausländischen Jägern freie Bahn zu schaffen. Wir zählen auf Sie, für die Rechte ihres Volkes einzutreten und zu verhindern, dass ihre Landrechte gegen ihren Willen geändert werden.
 
Blurb_campaign13158 PostActionContent

Dringend: Die Regierung Tansanias könnte das Versprechen brechen, das die Maasai mit unserer Unterstützung erkämpft hatten. Sammeln wir nun 2 Millionen Unterschriften, bevor sich die Maasai mit ihrem Premierminister treffen, um ihr Land zu verteidigen!

Wir sind Maasai-Älteste aus Tansania und gehören einem der ältesten Völker Afrikas an. Die Regierung hat gerade angekündigt, dass sie Tausende unserer Familien von unserem Land vertreiben will, damit reiche Touristen dort Löwen und Leoparden erlegen können. Die Vertreibungen sollen unmittelbar beginnen.

Als dieser Plan im vergangen Jahr zum ersten Mal ans Licht kam, sind fast eine Million Avaaz-Mitglieder sofort zu unserer Hilfe geeilt. Ihre Aufmerksamkeit hat einen Sturm ausgelöst, der die Regierung dazu gezwungen hat, den Plan abzustreiten und sie einige Monate zurückgeworfen hat. Doch der Präsident hat abgewartet, bis die weltweite Aufmerksamkeit abklingt und seinen Plan jetzt wieder zum Leben erweckt, um uns unser Land zu nehmen. Wir brauchen wieder Ihre Hilfe, und zwar dringend.

Präsident Kikwete interessiert sich vielleicht nicht für uns, doch er reagiert auf globale Medienberichterstattung und öffentlichen Druck! Uns bleiben womöglich nur wenige Stunden. Stehen Sie uns zur Seite, um unser Land, unser Volk und einige der anmutigsten Tiere der Welt zu beschützen und verbreiten Sie die Kampagne, bevor es zu spät ist. Dies ist unsere letzte Hoffnung!

--Die Maasai-Gemeinschaft aus dem Ngorongoro-Gebiet

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: