Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Das größte und wirksamste Kampagnen-Netzwerk für Wandel weltweit.

Bürgermeister der Stadt Berlin: Das "Alt Berlin" muss weiterleben. Nach vorne schauen, ja. Aber Traditionen pflegen.

Diese Petition wurde beendet
Bürgermeister der Stadt Berlin: Das "Alt Berlin" muss weiterleben. Nach vorne schauen, ja. Aber Traditionen pflegen.
  
  

 


Weshalb dies wichtig ist

WIR HABEN NUR 14 TAGE ZEIT:

Das "Alt Berlin", eine Institution unter den richtigen Berliner Kneipen - und sehr wahrscheinlich die älteste Bar der Stadt - soll geschlossen werden.

WARUM? Weil das Gebäude von einem Investor aufgekauft wurde und dieser ohne "Alt Berlin" mehr Kohle machen kann, als mit.

Kann man das verhindern? Nein, vermutlich nicht. Ist aber auch okay, so funktioniert die Welt nun mal.

Kann man TROTZDEM etwas tun? JA. Definitiv. Unser Ziel ist es, so viele Unterstützer wie möglich zusammen zu bekommen, um den Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft so RICHTIG Dampf zu machen - Damit das "Alt Berlin" eins zu eins an einem neuen Standort im gleichen nicht vorhandenen Glanz erstrahlen kann, wie jetzt.

Seid ihr dabei? Dann los! Hopp! Setzt euch an eure Tastaturen, teilt diese Seite, spamt eure Kumpels mit Mails zu und schauen wir, dass wir etwas in Bewegung bringen können.

Für das "Alt Berlin". Für Micha. Und für alle anderen, die es massiv ankotzt, dass in dieser Stadt nicht weiter als bis zur Nasenspitze gedacht wird. Man darf das Herz einer Stadt nicht für den Profit mit Füßen treten. Und das "Alt Berlin" ist das Blut, das in diesem Herz fließt.

ALSO: "Aufgeben" kann man einen Brief. Aber sicher nicht das "Alt Berlin".

Gepostet April 15, 2014
Als unangemessen melden
Zum Kopieren klicken: