Aktualisieren Sie Ihre Cookie-Einstellungen.
Klicken Sie 'Alle zulassen' oder aktivieren Sie die 'Targeting-Cookies'
Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Arten-und Klimaschutz

Arten-und Klimaschutz

59 haben unterzeichnet. Erreichen wir  100
59 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von Christian K. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
Christian K.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Ministerin Aigner, Dr. Robert Habeck, Dr. Stefan Birkner

Der großflächige Anbau von Energiepflanzen führt zur Verknappung von Ackerfläche für die Lebensmittelproduktion. In Deutschland wurde 2012 auf rund 2,7 Millionen Hektar Mais angebaut der ausschließlich zur Produktion von Agro, oder Biosprit dient. Darin ist aber gar nichts bio!


Maispflanzen führen zu Verlust von Ackerkrume durch Erosion, die großen Abstände zwischen den Wurzeln der einzelnen Pflanzen können dem Boden oft nicht den nötigen Halt bieten. Die Artenvielfalt nimmt rasant ab, wirksamer Klimaschutz findet nicht statt.

Millionenfaches Bienensterben ist eine weitere Folge. Der Grund des Sterbens ist schlicht; Nahrungsmangel sogar mitten im Sommer. Weitere negative Folgen sind; Ausschwemmung von wertvollem Boden, diese Ackerkrume wird mit Gülle gedüngt, fließt in Gräben, Flüsse und Seen um schließlich in Nord- und Ostsee zu gelangen. Dort in küstennahen Bereichen wird der Sauerstoff so knapp das sich gefährliche Blaualgen bilden und massenhaft vermehren. Das Schwimmen und Baden wird zur Gefahr. Wir sollten ein schnelles Ende dieser Fehlentwicklung fordern und helfen den Etikettenschwindel aufzuklären.

Verfasst am: 22 August 2012 (Aktualisiert:

14 April 2015)
Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports