Aktualisieren Sie Ihre Cookie-Einstellungen.
Klicken Sie 'Alle zulassen' oder aktivieren Sie die 'Targeting-Cookies'
Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Stadtrat Zürich: Plastik-Recycling für Züri

Stadtrat Zürich: Plastik-Recycling für Züri

1,102 haben unterzeichnet. Erreichen wir  2,000
1,102 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von Junge Grüne Z. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
Junge Grüne Z.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Stadtrat Zürich
Die Unterzeichnenden fordern den Zürcher Stadtrat dazu auf, ein flächendeckendes Sammel‐ und Verwertungssystem (Recycling) von sämtlichen Kunststoffabfällen aus Haushalten auf dem städtischen Gebiet einzuführen. Dies aus folgenden Gründen:

1. Stoffkreislauf schliessen
Gemäss Schweizer Umweltschutzgesetz müssen Abfälle soweit als möglich umweltverträglich verwertet werden. Es ist nicht nachhaltig, Plastik wie bisher in grossen Mengen zu verbrennen, wenn es stofflich wiederverwertet werden könnte.

2.
Umweltbelastung verringern
Aktuelle Studien belegen, dass das Recycling von Kunststoff zu weniger Umweltbelastung führt als dessen Entsorgung in Kehrichtverbrennungsanlagen.Es leistet einen wichtigen Beitrag zur Senkung des Ressourcen‐ und Energieverbrauchs sowie zur Verringerung von Schadstoffemissionen in Luft, Wasser und Boden.

3.
Klimaschutz fördern
Das Recycling von Plastik leistet einen relevanten Beitrag zum Klimaschutz. Es können zirka 0.7% der gesamten Treibhausgasemissionen der Schweiz eingespart werden.

4.
Volksauftrag umsetzen
Das Ziel der 2000‐Watt Gesellschaft wurde in einer städtischen Volksabstimmung mit deutlicher Mehrheit (76%) in der Gemeindeordnung der Stadt Zürich verankert. Die Einführung eines Plastikrecyclings trägt zur Umsetzung dieses Volksauftrags bei.

5.
Kunststoffrecycling bereits in zahlreichen Gemeinden etabliert
Bereits in 245 Gemeinden wird Plastik aus Haushalten gesammelt und recycelt.Die Stadt Zürich kann sich also bei der Einführung an zahlreichen funktionierenden Beispielen orientieren.

6. Gutes Kosten‐Nutzen Verhältnis
Im Verhältnis zum beträchtlichen Klimaschutzpotential sind die Kosten des flächendeckenden Recyclingsystems von ca. 8.30 CHF pro Person und Jahr gering.


Die Unterzeichnenden fordern vom Stadtrat, dass er bei der Auswahl des Recyclingsystems dasjenige bevorzugt, das der Bevölkerung ein einfaches Recycling ohne erheblichen Zusatzaufwand ermöglicht, zum grösstmöglichen Umwelt‐und Klimaschutzeffekt führt und verhältnismässige Kosten verursacht.Er soll sich bei seiner Entscheidungsfindung auf die einschlägigen Studien stützen. Die bestehende getrennte Sammlung von PET‐Flaschen hat sich bewährt und soll beibehalten werden.

** Die Petition kann von allen Personen unterzeichnet werden. **
Verfasst am: 9 August 2017 (Aktualisiert:

22 Januar 2018)
Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports