Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Anerkennung der Fibromyalgie in der Schweiz als eigenständige, invalidisierende  Krankheit.

Anerkennung der Fibromyalgie in der Schweiz als eigenständige, invalidisierende Krankheit.

1,103 haben unterzeichnet. Erreichen wir  100,000
1,103 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von Nicole M. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
Nicole M.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV), Volksinitiative starten (dafür fehlen uns Kranken die Kraft und die Mittel)
Fibromyalgie ist eine schwere, in viel Fällen zur Invalidität führende Krankheit, die von der WHO seit 1992 anerkannt ist.

In der Schweiz wird die Krankheit als somatoforme Schmerzstörung verunglimpft, obwohl bis heute die Ursache der Fibromyalgie nicht wissenschaftlich ermittelt werden konnte.

FIBROMYALGIE-PATIENTEN WERDEN AUS DIESEM GRUND ZU UNRECHT STIGMATISIERT UND BEKOMMEN IM FALLE EINER INVALIDITÄT KEINERLEI UNTERSTÜTZUNG DURCH DIE IV.
(Dies hat zur Folge, dass sich bereits Patienten aus Verzweiflung das Leben genommen haben, die Dunkelziffer wird wohl hoch sein.)

WIR FIBROMYALGIE-PATIENTEN BRAUCHEN GANZ DRINGEND ANERKENNUNG, UNTERSTÜTZUNG, AUFKLÄRUNG DER BEVÖLKERUNG.... KURZ GESAGT: DAS RECHT AUF EIN MENSCHENWÜRDIGES LEBEN!

Fibromyalgie ist eine schwere chronische Erkrankung ohne entzündliche Werte, die mit generalisierten Schmerzen in der Muskulatur und an den Sehnenansätzen im gesamten Körper einhergehen. Die Krankheit wird durch allgemeine Symptome begleitet, wie: Chronische Müdigkeit, Migräne, Depressionen, Schlafstörungen, Reizdarm, um einige der bis zu 144 Symptome zu nennen. Fibromyalgie ist nicht heilbar und führt oft in die Invalidität, vor allem dann, wenn sie zu spät erkannt wird. Leider ist die Fibromyalgie noch zu wenig erforscht und viele Betroffene werden immer noch psychiatrisiert. Wegen der vielen Begleitsymptome vergehen oft viele Jahre bis zur Diagnose Fibromyalgie.

Die Klassifizierung des BSV der invalidisierenden Krankheiten und funktionellen Störungen enthält keine eigene Rubrik für die Fibromyalgie.

Im Zusammenhang mit der Beschwerde einer IV-Stelle hat das Bundesversicherungsgericht 2004 die Unterscheidung zwischen "Krankheit" und "somatoformen Schmerzstörungen" festgehalten. Die Fibromyalgie wird in die zweite Kategorie eingeteilt, womit die Verweigerung von Leistungen begründet werden kann. Dies muss sich dringend ändern!
Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports