Klicken Cookie-Einstellungen
Dann klick 'Alle zulassen' oder 'Targeting-Cookies'
Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Anerkennung des jenischen Volkes / Reconnaissance du peuple Yéniche

Anerkennung des jenischen Volkes / Reconnaissance du peuple Yéniche

247 haben unterzeichnet. Erreichen wir  300
247 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von Willi W. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
Willi W.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
An den Europarat / Au Conseil Européen
(Pour le français voir ci-dessous) Die Jenischen sind eine europäische transnationale Minderheit. Obwohl seit Jahrhunderten in Europa lebend, werden sie nicht als solche anerkannt. Einzig die Schweiz hat die Jenischen bisher als nationale Minderheit anerkannt. Auch der Europarat begnügt sich, wenn er von Travellers oder Roma spricht, in Anmerkungen zu erklären, dass die Jenischen damit mitgemeint seien.

Das verletzt das Recht der Minderheit auf kulturelle Selbstbestimmung. Die Jenischen sind nicht einfach „Roma“ und nicht einfach „Fahrende“. Von den vielen Gruppen der Roma unterscheiden sich die Jenischen durch eine eigene Sprache mit europäischen Wurzeln, durch eine eigenständige Herkunft aus dem europäischen Raum und eine eigene Geschichte.

In einzelnen Ländern lebt ein Teil der Jenischen zeitweise nomadisch, in andern Ländern sind sie vollständig sesshaft wie die Roma auch, viele können sich im Ausdruck Travellers nicht erkennen. Wir gehen davon aus, dass in Europa unter verschiedenen Namen deutlich über 500 000 Jenische leben. Gestützt auf Menschenrechte und Minderheitenrechte haben die Minderheiten das Recht auf Pflege ihrer Kultur und ihrer Identität, dazu gehört die Wahl der Selbstbezeichnung.

Die Unterzeichnenden aus verschiedenen Ländern fordern den Europarat und alle seine Organe auf

1. die Jenischen als eigenständige Minderheit zu anerkennen durch die richtige Benennung gemäss ihrer Selbstbezeichnung Jenische, die sesshafte und nomadische Familien umfasst.

2. darauf hinzuwirken, dass die europäischen Länder, welche das Rahmenübereinkommen des Europarates zum Schutz nationaler Minderheiten und die europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen unterzeichnet haben, die Jenischen als eigenständige Minderheit anerkennen und sie gemäss ihrer Selbstbezeichnung benennen.

Die Anerkennung und die richtige Selbstbezeichnung ist für die Jenischen von existentieller Bedeutung. Sie gibt ihnen die Wertschätzung und die Würde, auf die sie als Minderheit Anspruch erheben. Sie verschafft ihnen die Grundlage, auf der sie den Kampf für ihre sozialen, kulturellen und politischen Rechte führen können.

Wir unterzeichnende Bürger von Mitgliedstaaten des Europarates und Vertreter von Minderheitenorganisationen, fordern den Europarat auf, die Jenischen auf allen Stufen ihrer Organe und in allen Bereichen ihrer Minderheitenpolitik zu respektieren, anzuerkennen und gemäss ihrer Eigenbezeichnung zu benennen. Unser Ziel ist die Anerkennung europaweit des jenischen Volkes.



Version française:
La minorité européenne des Yéniches demande la reconnaissance, le respect et l’appellation selon la dénomination choisie par elle-même

Les Yéniches sont une minorité européenne transnationale. Bien qu’ils vivent en Europe depuis des décennies, ils ne sont pas reconnus en tant que telle; à ce jour, la Suisse est le seul pays à avoir reconnu les Yéniches comme minorité nationale. Le Conseil de l’Europe lui-même, en parlent des Travellers ou des Roms, se contente de déclarer dans des notes que ses termes englobent également les Yéniches. Ceci viole le droit des minorités à l’autodétermination culturelle.
Les Yéniches ne sont pas simplement des „Roms“ ni simplement  des „Gens du voyage“. Les Yéniches se distinguent des différents groupes de Roms par une langue propre aux racines européennes, par une origine autonome de l’espace européen et par leur propre histoire. Dans certains pays, une partie des Yéniches mène une vie partiellement nomade, dans d’autres, ils sont entièrement sédentaires tout comme les Roms, beaucoup d’entre eux ne peuvent se reconnaître dans le terme de Travellers. Nous supposons que nettement plus de 500'000 Yéniches vivent en Europe sous des appellations différentes.
Basées sur les droits humains et les droits des minorités, les minorités ont le droit de cultiver leur culture et leur identité dont le choix de leur propre dénomination fait partie. Les organisations signataires de différents pays européens invitent le Conseil de l’Europe et ses organes à
- 1. reconnaître les Yéniches en tant que minorité à part entière en utilisant l’appellation correcte selon leur dénomination propre de Yéniches qui englobe tant les familles sédentaires que les familles nomades;
- 2. agir dans le sens que les pays européens qui ont signé la Convention-cadre sur la protection des minorités nationales et la Charte européenne des langues nationales et minoritaires reconnaissent les Yéniches en tant que minorité à part entière et qu’ils les appellent selon la dénomination choisie par eux-mêmes.
La reconnaissance ainsi que l’appellation correcte sont d’une importance existentielle pour les Yéniches. Elles leurs assurent la considération et la dignité auxquelles ils ont droit en tant que minorité. Elles leur fournissent la base sur laquelle ils peuvent mener la lutte pour leurs droits sociaux, culturels et politiques.
Nous soussignés, citoyennes et citoyens d’Etats membres du Conseil de l’Europe et représentes et représentants d’organisations de minorités demandons au Conseil de l’Europe de respecter les Yéniches, de les reconnaître et de les appeler selon la dénomination choisie par eux-mêmes à tous les niveaux de ses organes et dans tous les domaines de sa politique en matière de minorités. Notre but est la reconnaissance du peuple yéniche sur le plan européen.  

Petition lanciert von, lancée par:
Europäischer Jenischer Rat / Conseil Yéniche Européen Mitgetragen von: Zentralrat der Jenischen in Deutschland, Ichenhausen / Schweizerische Radgenossenschaft der Landstrasse, Zürich/ Jenische in Lothringen, Yutz Frankreich / Verein Initiative Minderheiten, Wien / Innsbruck


c/o Radgenossenschaft der Landstrasse, Hermetschloostrasse 73, 8048 Zürich CH, info@radgenossenschaft.ch

Verfasst am: 3 Dezember 2019 (Aktualisiert:

27 Dezember 2019)
Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports