Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Holt Snowden nach Deutschland!

Holt Snowden nach Deutschland!

424 haben unterzeichnet. Erreichen wir  1,000
424 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von Theodor A. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
Theodor A.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Angela Merkel, Bundeskanzlerin
#STOP WATCHING US! Wir fordern: Holt Snowden jetzt vor den Untersuchungsausschuss!

Der Whistleblower Edward Snowden ist die Schlüsselfigur im NSA-Überwachungsskandal, der immer größere Kreise zieht. Dank seines Mutes und seiner Zivilcourage wissen wir, dass nicht nur die NSA und deren befreundete Dienste aus den "Five Eyes"-Staaten, sondern auch deutsche Geheimbehörden ihre Bevölkerungen fleißig ausspähen, die Öffentlichkeit belügen und unser demokratisches Fundament weiter aushöhlen.

Der Bundesregierung scheint das egal – sie profitiert von der Big-Data-Kooperation zwischen BND und NSA. Gläserne Bürger_innen lassen sich nun mal einfacher regieren.

Doch es reicht! Wir können nicht länger zulassen, dass uns Geheimdienste und Regierungen unkontrolliert ausspionieren und unsere Daten willfährig an Überwachungsbehörden auf dem ganzen Globus weitergeben.

Daher müssen WIR handeln: Edward Snowden hat bei einem Besuch des Politikers Hans-Christian Ströbele in Moskau angekündigt, in Deutschland vor dem geplanten Untersuchungsausschuss aussagen zu wollen. Der Ausschuss wird weitere Erkenntnisse sowohl über die NSA-Spionage in der Bundesrepublik als auch über die Verstrickung der deutschen Geheimdienste in den Überwachungsskandal liefern. Der wissenschaftliche Dienst des Bundestags hat bereits bestätigt, dass keine juristischen Hürden bestehen, Edward Snowden freies Geleit für eine Reise nach Berlin zu gewähren, damit dieser als Zeuge vor dem Ausschuss aussagen kann. Eine Auslieferung an die USA ist damit, um mit Pofalla zu sprechen, "vom Tisch"!

Der Untersuchungsausschuss und die Vorladung Snowdens als Kronzeuge sind ein wichtiges Druckmittel, die Regierung dazu zu bewegen, sowohl der NSA-Spionage in Deutschland den Saft abzudrehen als auch den deutschen Überwachungsbehörden die Grenzen aufzuzeigen und ihnen zu signalisieren: Unsere Daten gehören uns! STOP WATCHING US!

Schließt euch diesem Appell an und unterschreibt die Petition! Teilt sie auf allen euren Kanälen und in eurem Freundes- und Bekanntenkreis. Holen wir Edward Snowden nach Deutschland!

***

Mehr Infos zu RLF Propaganda:

www.rlf-propaganda.com

https://www.facebook.com/rlfpropaganda

Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports