Klicken Cookie-Einstellungen
Dann klick 'Alle zulassen' oder 'Targeting-Cookies'
Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Erfolg
Diese Petition wurde beendet
Mehrheit im Gemeinderat gegen den geplanten Bau der neuen Straße auf die Halde Reden

Mehrheit im Gemeinderat gegen den geplanten Bau der neuen Straße auf die Halde Reden

Erfolg
Diese Petition wurde beendet
1,483 haben unterzeichnet. Erreichen wir  2,000
1,483 Unterschriften

NABU Schiffweiler Hans K.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Gemeinderat Schiffweiler
Wie der Presse zu entnehmen war, positioniert sich wohl die überwiegende Mehrheit der Gemeinderatsmitglieder öffentlich gegen den Bau.
Vor diesem Hintergrund ist es unklar, ob die IKS überhaupt diese Planung weiter verfolgt.
Angeregt ist nun, dass es zu einer breiten Diskussion zur zukünftigen Entwicklung der Halde kommen soll (unter Einbeziehung der Bürger). Das ist sehr zu begrüßen!
Das Ziel der Petition ist damit vorläufig erreicht.
Jetzt gilt es bei der möglichen Entwicklung dran zu bleiben.
Vielen Dank an alle, die das Anliegen unterstützt, sowohl durch Unterschreiben der Petition, durch Verfassung von Leserbrifen an die SZ als auch durch sonstige öffentliche Positionierung. haben

Update vom 12.04.2020:
Die Pläne der IKS stoßen auf breiten Widerstand. Im Gemeinderat wird es wohl keine Mehrheit für das Straßenprojekt geben (falls überhaupt dazu noch ein Antrag von der IKS gestellt wird).
Mit dazu beigetragen haben mit Sicherheit diese Resolution sowie zahlreiche Meinungsäußerungen von Bürgern (z.B. bei Zeitungsinterviews oder mit Leserbriefen). Ein Beweis dafür, daß Engagement für eine gute Sache sich lohnt!
Eine erste Liste mit Unterschriften wurde der Gemeinde bereits Ende März übergeben. Die Restlichen folgen in den nächsten Tagen. Danach werden wir die Resolution schließen.
Ein Dank an alle Unterstützer.
_______________________________________________________________
Ursprüngliche Resolution:
Im Rahmen einer "Bestandsoptimierung" plant die IKS eine neue zweispurige Straße auf die Halde Reden. Ebenso sollen 100 zusätzliche Parkplätze auf dem Haldenplateau entstehen.
Dieses Vorhaben stößt in weiten Teilen der betroffenen Bevölkerung auf Unverständnis! Hier sollen der Naturschutz und der sanfte Tourismus   (z.B. Wanderer, Läufer, Radfahrer) rein wirtschaftlichen Interessen geopfert werden! Das dort entstandene wertvolle Biotop mit vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten wird gefährdet.  
Das Vorhaben steht im Widerspruch zu den gültigen Rahmenkonzepten für die Entwicklung der Halde Reden. Alle großen saarländischen Naturschutz-fachverbände (NABU, BUND, Saarwald-Verein) lehnen das Vorhaben strikt ab.

Die NABU-Gruppe Schiffweiler hat am 10.03.2020 auf ihrer Mitgliederversammlung eine Resolution zum Thema "Haldenautobahn" beschlossen. Unter dem Motto "Wer Straßen baut, wird Verkehr ernten!" fordern die NABU-Mitglieder ein Gesamtkonzept für den Erlebnisort Reden ohne den Bau einer Straße und der Parkplätze.
Der geltende Bebauungsplan sieht eine solche Straße nicht vor. Der Bau kann nur erfolgen, wenn der Gemeinderat Schiffweiler einer entsprechenden Änderung des Bebauungsplanes zustimmt.  
Der NABU fordert deshalb alle Mitglieder des Gemeinderates auf, dieser Änderung nicht zuzustimmen und den Bau der Straße und der Parkplätze zu verhindern.

Weitere Informationen zum Thema unter www.nabu-schiffweiler.de
Verfasst am: 11 März 2020 (Aktualisiert:

2 Mai 2020)
Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports