Klicken Cookie-Einstellungen
Dann klick 'Alle zulassen' oder 'Targeting-Cookies'
Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK
Kein generelles Verbot von Gifttieren in NRW! Haltung unter kontrollierten Rahmenbedingung

Kein generelles Verbot von Gifttieren in NRW! Haltung unter kontrollierten Rahmenbedingung

679 haben unterzeichnet. Erreichen wir  750
679 Unterschriften

 

Schließen Sie Ihre Unterschrift ab

,
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Diese Petition wurde von Nico P. erstellt und repräsentiert nicht unbedingt die Ansichten der Avaaz-Gemeinschaft.
Nico P.
hat diese Petition erstellt, an folgende Zielperson/Zielgruppe:
Ursula Heinen-Esser
Kein generelles Verbot von Gifttieren in
NRW! Haltung unter kontrollierten Rahmenbedingungen erlauben!


Nordrhein-Westfalen
möchte ein Gifttier-Gesetz verabschieden, das sogenannte „Dritte“ (also nicht
die Halter) vor der Gefahren durch Giftschlangen, Skorpione und Spinnen
schützen soll. Bisher sind aber noch keine sogenannten „Dritten“ gebissen
worden oder ernsthaft akut bedroht gewesen. Trotzdem soll die Haltung fast
aller Arten mit einem Giftapparat in Privathand ausnahmslos verboten werden. Ein generelles Haltungsverbot wird
aber nicht alle Menschen davon abhalten, sich trotzdem Gifttiere anzuschaffen
und führt dann dazu, dass trotzdem gehaltene Tiere nicht legal abgegeben werden
können, keine Tierarztbesuche möglich sind und auch eventuell Nachzuchten nur
illegal weiter gegeben werden können oder ausgesetzt werden. Was also will die
Landepolitik mit einem Gifttiergesetz erreichen? Eine Gefährdung Dritter ist
bei vielen anderen Aktivitäten bedeutend höher, ohne dass dort bisher ein
Regelungsbedarf gesehen wurde! Z.B. kommen regelmäßig Menschen durch Hunde, Pferde oder Bienen ums leben.





Die Unterzeichner sprechen
sich für die Möglichkeit einer kontrollierten Haltung von Gifttieren aus.
Voraussetzung einer Haltungsgenehmigung sollten die Meldepflicht giftiger Tiere
sein, die nachgewiesene Sachkunde in der Haltung der Tiere, ein entsprechender
Versicherungsschutz, sowie geeignete Terrarien und Räumlichkeiten.
Verfasst am: 13 Januar 2020 (Aktualisiert:

16 Januar 2020)
Als unangemessen melden
Es gab einen Fehler beim Senden deiner Dateien und/oder Reports