Update your Cookie Settings to use this feature.
Click 'Allow All' or just activate the 'Targeting Cookies'
By continuing you accept Avaaz's Privacy Policy which explains how your data can be used and how it is secured.
Got it
We use cookies to analyse how visitors use this website and to help us provide you the best possible experience. View our Cookie Policy.
OK
Ausnahme-Regelungen für Menschen in besonderer Garantenstellung bei Gefahren Infektionen

Ausnahme-Regelungen für Menschen in besonderer Garantenstellung bei Gefahren Infektionen

3 have signed. Let's get to  100
3 Supporters

Close

Complete your signature

,
By continuing you agree to receive Avaaz emails. Our Privacy Policy will protect your data and explains how it can be used. You can unsubscribe at any time.
This petition has been created by Andreas K. and may not represent the views of the Avaaz community.
Andreas K.
started this petition to
Deutscher Bundestag, Landetag Rheinland-Pfalz, BMI, Gesetzgeber
An Deutscher Bundestag
An Landtag Rheinland-Pfalz 
An den/die zuständigen Gesetzgeber

EIL-Petition und Petition
Infektionsschutz und Gesundheits-Schutz – GEFAHRENABWEHR - aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem CORONAVIRUS #COVID2019 #Coronavirus #SARS-COV2 und weiteren Infektions-Krankheiten in denen GEFAHREN für Menschen und Tiere drohen.

Infektionsschutz, Gesundheitsschutz und GEFAHREN-ABWEHR. Im Rahmen der Gefahren-Abwehr wird der Deutsche Bundestag gebeten, diese Eil-Petition und Petition schnellstmöglich an alle 16 Landtage / Landes-Parlamente der Bundesländer weiterzuleiten. Vielen Dank vorab.

AUSNAHME-Regelungen bei drohenden Gefahren durch Infektions-Krankheiten für MENSCHEN in besonderer Garantenstellung für den Schutz von Kindern und für den Schutz von TIEREN

Neuhofen / Ludwigshafen am Rhein, 27. Februar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren !

Häusliche Isolation für Menschen mit besonderer Garantenstellung
1) Mütter, Väter und alleinerziehende Menschen – Garantenstellung: Schutz der Kinder
2) Tier-Halter, alleinstehende Tier-Halter- Garantenstellung: Schutz der hilflosen Tiere
3) Landwirte und ähnliche Berufsgruppen – Garantenstellung: Schutz von Pferden, Schweinen, Kühen und weiteren Tieren, Groß-Tieren


aus Gründen des

1. Gesundheitsschutzes
2. Infektionsschutzes nach dem IfSG Infektionsschutzgesetz und weiteren Nationalen Plänen, Nationaler Pandemie-Plan und weitere Gesetze
3. Gefahren-Abwehr
4. Aufrechterhaltung einer guten, bürgernahen und sicheren Verwaltung und öffentlicher Dienstleistungen und öffentlicher Ordnungen
5. Inklusion von Menschen mit Behinderungen
6. Weiteren wichtigen Gründen



Der Deutsche Bundestag, alle 16 Landtage, alle 16 Landesparlamente der Länder/Bundesländer, Bundesinnenministerium, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bundesgesundheitsminister, Landesinnenminister, Landessozialminister, Landesgesundheitsminister, die zuständigen Gesetzgeber,

mögen beschließen, dass zum schnellstmöglichen Zeitpunkt:

Ausnahme-Regelungen für an Infektions-Krankheiten erkrankte Menschen mit besonderer GARANTEN-STELLUNG zum Schutz von Kindern und zum Schutz von Tieren im Rahmen des IfSG, Infektionsschutz-Gesetzes, Nationaler Pandemie-Plan und weiteren gesetzlichen Notstands-Regelungen

eingeführt und genehmigt werden.

Der Deutsche Bundestag, die zuständigen Landesparlamente und zuständigen Gesetzgeber mögen im Rahmen der GEFAHRENABWEHR in der Folge der Bedrohungslage durch Infektionskrankheiten wie #COVID2019 #Coronavirus und allen weiteren Infektions-Krankheiten beschließen:

1. Menschen in besonderer Garantenstellung für Kinder, wie alleinerziehende Mütter, Väter, Elternteile
2. Menschen in besonderer Garantenstellung für TIERE, Hunde- Pferde- Katzenbesitzer und alle weiteren Tiere
3. Landwirte in besonderer Garantenstellung für Groß-Tiere und viele Tiere
4. Mitarbeiter von Zoo-Einrichtungen und ähnlichen Einrichtungen
5. Mitarbeiter von Tier-Pflege-Einrichtungen

wird im RAHMEN von Ausnahme-Genehmigungen und Sonder-Verordnungen GRUNDSÄTZLICH genehmigt im Falle der Erkrankung mit Infektions-Krankheiten, die nur leichte oder milde Verlaufs-Formen haben, bei den zu versorgenden Kindern im häuslichen Umfeld in Schutz-Isolation zu verbleiben.

Tier-Haltern in besonderer Garantenstellung für den Schutz von Tieren und Landwirten und ähnlichen Berufsgruppen, Mitarbeitern von Zoo-Einrichtungen, Tier-Pflege-Einrichtungen und ähnlichen Einrichtung in besonderer Garantenstellung für den Schutz von Groß-Tieren, Tieren, vielen Tieren wird GRUNDSÄTZLICH genehmigt im Falle mit Infektions-Krankheiten, die nur leichte oder milde Verlaufs-Formen haben bei den versorgenden Tieren, die der Hilfe durch Menschen bedürftig sind im häuslichen Umfeld in Schutz-Isolation zu verbleiben oder falls erforderlich auf betroffenen landwirtschaftlichen Höfen, Anlagen, privaten oder öffentlichen Einrichtungen zu verbleiben in Schutz-Isolation um die VERSORGUNG der Tiere und Groß-Tiere SICHER zu GEWÄHRLEISTEN.

Der Deutsche Bundestag, die Landes-Parlamente der Länder, der/die zuständigen Gesetzgeber mögen darüber hinaus beschließen, dass auf MASSEN-TÖTUNGEN von Tieren und Großtieren auch bei Entstehungen von Pandemien oder weiteren Großschadenslagen GRUNDSÄTZLICH verzichtet wird und diese NICHT verfrüht oder vorzeitig angeordnet werden, bis Wissenschaft und Forschung zuverlässige Antworten auch zu neuen Infektions-Krankheiten wie COVID2019, Coronavirus, SARS-COV2 geben können.

Bislang sind viele wissenschaftliche Ergebnisse und Forschungs-Ergebnisse NICHT öffentlich bekannt oder solche Forschungen und wissenschaftliche Studien etwa über Dauerausscheider und weitere wichtige Erkenntnisse gibt ES NOCH NICHT mit Stand vom 27. Februar 2020.

Begründung

Daher ist der SCHUTZ und die sichere und würdige Versorgung von KINDERN vorranging zu genehmigen und anzuordnen.

Der Schutz und die sichere und würdige Versorgung von Tieren und Groß-Tieren ist VORRANGIG zu genehmigen und anzuordnen, statt übereilte Massen-Tötungen von Millionen von Tieren in Deutschland.

Menschen, die nur leichte und milde Verlaufs-Formen im Rahmen von Infektions-Krankheiten ohne größeren Gesundheits-Schaden überstehen, sind meist in der LAGE, wie Tier-Halter oder Landwirte und weitere ähnliche Berufsgruppen die TIERE sicher und würdig zu versorgen auch in Zeiten von Krisen oder nationalen Krisen.

Obgleich die Bestimmungen im IfSG Infektionsschutz-Gesetz sehr eng und streng ausgelegt sind, ebenso in weiteren Gesetzen und in Nationalen Pandemie-Plänen und sonstigen Krisen-Reaktions-Plänen ist dem Schutz und Erhalt des Lebens von Kindern in Deutschland, des Lebens von alleinerziehenden Müttern, Vätern und Menschen, dem Schutz und des Lebens von ALLEN TIEREN in Deutschland VORRANG zu geben, zu genehmigen und anzuordnen, statt übereilte Anordnungen von Massentötungen von denen in Wissenschaft und Forschung heute am 27. Februar 2020 NICHT öffentlich bekannt ist, ob solche Massentötungen der Reduzierung einer Ausbreitung ernster Infektions-Krankheiten, welche von MENSCH ZU MENSCH übertragen werden, hilfreich wären.

Bei Menschen mit besonderer Garantenstellung für minderjährige, Schutz-befohlene Kinder und bei Menschen mit besonderer Garantenstellung für besonders, Schutz-befohlene Tiere bzw. auch für alle weiteren Tieren sollten bei schweren Verlaufs-Formen von Erkrankungen von betreuenden Menschen, wie Eltern, Tierhalter, Landwirte, Mitarbeiter von Zoo-Einrichtungen und weiteren ähnlichen Einrichtungen solidarische Handlungs-Ketten und solidarische Hilfe- und Selbsthilfe-Zentren organisiert und durchgeführt werden um die TIERE zu schützen, würdig und sicher zu versorgen und am LEBEN zu erhalten.


Der Deutsche Bundestag, die Landesparlamente der 16 Bundesländer, der/die zuständigen Gesetz-Geber und Erlasser von Notstands- und Notfall-Verordnungen und von Nationalen Pandemie-Plänen und sonstigen Krisen-Reaktions-Plänen mögen die in der Petition erbetenen Sonder-Regelungen, Ausnahme-Regelungen und Ausnahme-Bestimmungen schnellst möglichst genehmigen.




Autor der Petition und Pentent: Andreas Klamm, Journalist, Gesundheits- und Krankenpfleger, Schillerstr. 31, D 67141 Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, Rhein-Pfalz-Kreis, (Landkreis Ludwigshafen), Rheinland-Pfalz, Deutschland, Tel. 0621 5867 8054, Fax 06236 4890 449, E-Mail: andreasklamm@hotmail.com,

Arbeitsgemeinschaft (AG) soziale Sicherheit, Internet / Facebook: https://www.facebook.com/AG-soziale-Sicherheit-1517805571851053/timeline/ und https://agsozialesicherheit.wordpress.com , Regionalhilfe.de Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfe-Projekte, www.regionalhilfe.de , www.regionalhilfe.org und
ISMOT International Social And Medical Outreach Team.

Mit freundlichen Grüßen
gezeichnet

Andreas Klamm – Sabaot, Journalist, Autor, Schriftsteller, staatlich geprüfter Gesundheits- und Krankenpfleger, Rettungssanitäter


Posted: 27 February 2020