Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK

Die wilde Antarktis retten!

An die Mitglieder der Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze der Antarktis (CCAMLR):

Wir, Menschen aus der ganzen Welt, bitten Sie, auf dem Erfolg des Meeresschutzgebiets Rossmeer aufzubauen: Beschließen Sie ein komplettes Netzwerk von Schutzgebieten -- einschließlich der Gewässer um die Ostantarktis, des Weddell-Meeres und der Antarktischen Halbinsel -- um diese unberührten Lebensräume für Pinguine, Wale und andere wertvolle Arten zu erhalten.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:
Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen, damit diese Seite optimal funktioniert
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.

Letzte Unterzeichner vor . . .

Aus einer Kolonie in der Antarktis sind letzten Winter 18.000 knuffige Baby-Pinguine geschlüpft. Aber nur zwei haben überlebt. Zwei!

Der Rest verhungerte -- und die industrielle Fischerei sowie der Klimawandel drohen zahlreiche andere Arten in den Polargebieten auszulöschen. Wissenschaftler sagen: Der einzige Weg, den Ozean in der Antarktis zu retten, besteht darin, Schutzgebiete zu errichten! Die Unterstützung von zwei weiteren Regierungen ist dringend notwendig, um dort ein riesiges Geflecht aus zusammenhängenden Schutzgebieten zu schaffen.

Die Abstimmung findet bald statt und führende Politiker in Europa können die Gegner des Plans überzeugen -- und durch massive öffentliche Unterstützung können wir sie motivieren, eine Vorreiterrolle einzunehmen. Machen wir diesen Aufruf riesig und führen dann Meinungsumfragen durch, schalten Anzeigen in Zeitungen und überbringen unsere Petition direkt an Präsident Macron und Federica Mogherini, Vizepräsidentin der EU-Kommission -- mit dem Aufruf, das Pinguinparadies zu schützen, bevor es zu spät ist!
Verfasst am: 16 August 2018

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: