Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK

Danke für Ihren Einsatz -- erhöhen wir jetzt den Druck!



Benetton blendet unsere Kommentare auf Facebook aus! Zeigen wir jetzt, dass wir so lange weitermachen, bis Benetton zahlt. Posten Sie eine Nachricht auf Ihre Facebook-Pinnwand und taggen Sie @United Colors of Benetton in dem Eintrag. So senden wir Benetton eine klare Botschaft: Die Welt schaut zu!

FacebookTaggen Sie Benetton auf Facebook

Hier finden Sie ein paar Tipps. Sie können diese Argumente erwähnen, oder Ihre eigene Nachricht verfassen:

  • Ich möchte keine Kleidung von Benetton tragen, wenn diese von Menschen hergestellt wird, die Opfer eines Fabrikeinsturzes werden könnten und dafür nicht einmal entschädigt werden! Das ist stillos - es ist höchste Zeit, dass Benetton zahlt.
  • CEO Marco Airoldi: Sie waren nicht für Benetton verantwortlich, als die Rana Plaza Fabrik einstürzte. Sorgen Sie jetzt dafür, dass Benetton Farbe bekennt und die Opfer gerecht entschädigt.
  • Eine unbekannte Summe an Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden ist keine faire Entschädigung für Überlebende, die kein Einkommen, keine Perspektive und eine Familie zu versorgen haben. Benetton: Zeigt euch von eurer besten Seite und zahlt eine faire Entschädigung.

Vergessen Sie nicht, Benetton zu taggen: Fügen Sie @United Colors of Benetton zu Ihrem Eintrag hinzu.

Senden Sie dann einen Tweet an Benetton:

Benetton weigert sich, die Opfer von Rana Plaza zu entschädigen und meint, es könne ein PR-Desaster unbeschadet überstehen. Zeigen wir jetzt, dass wir nicht aufgeben, bis gezahlt wird.

Benetton bringt gerade seine Frühjahrskollektion in sozialen Netzwerken heraus. Es ist ein Highlight des Jahres, das die Kunden beeindrucken soll. Wenn wir jetzt auf Facebook und Twitter für eine mächtige Blamage sorgen, wird Benetton um seinen Ruf fürchten müssen und sich gezwungen sehen, zu zahlen.

Je mehr von uns mitmachen, desto mehr Druck üben wir auf Benetton aus, die Opfer zu entschädigen, die so dringend Hilfe brauchen. Über die Links auf der rechten Seite können Sie Benetton eine Nachricht über Facebook und Twitter senden und die Aktion dann an Freunde und Familie weiterleiten.

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: