Aktualisieren Sie Ihre  Cookie-Einstellungen .
Klicken Sie 'Alle zulassen' oder aktivieren Sie die  'Targeting-Cookies'
Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie .
OK

Deutschland brennt. Aktionsplan gegen Fremdenhass.

An Innenminister Thomas de Maizère, Angela Merkel und den deutschen Bundestag:

Wir fordern Sie auf, umgehend mit einem Aktionsplan gegen die täglichen Angriffe auf Flüchtlingsheime vorzugehen und alle Anschläge vollständig aufzuklären. Verabschieden Sie ein humanes Einwanderungsgesetz, das allen Einwanderern gerechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt und eine menschenwürdiges Leben ermöglicht. Brechen Sie ihr Schweigen und unterstützen Sie Länder und Kommunen, damit statt Fremdenhass eine Willkommenskultur entsteht.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.
Deutschland brennt. Aktionsplan gegen Fremdenhass.
Deutschland brennt. Brandanschläge auf Flüchtlingsheime, Hakenkreuze an Häuserwänden, Steinwürfe - auch auf Kinder - beinahe täglich. Viele von uns sind ratlos, was wir dagegen tun können.

Wenn ich an die Tausenden von Flüchtlingen denke, die in Notunterkünften um ihre Existenz bangen, dann möchte ich ihnen sagen, dass das nicht Deutschland ist. Angriffe von Nazis, Hetzkampagnen im Netz, gewalttätige Übergriffe - all das ist nicht Deutschland. Denn hier gibt es Tausende, wenn nicht Millionen von uns, die Flüchtlinge als das sehen, was sie sind: Menschen.

Und unser Innenminister? Er schweigt... Fordern wir ihn jetzt auf, einen nationalen Aktionsplan zu verabschieden, um die fast täglichen Angriffe auf Flüchtlingsheime zu stoppen und ein humanes Einwanderungsgesetz zu erarbeiten, das Einwanderern in Deutschland ein Leben in Würde ermöglicht. Auch Innenminister de Maizière ist Ehemann und Vater und wenn 100.000 ihn zu mehr Menschlichkeit auffordern, können wir sein Schweigen brechen und dem Fremdenhass Einhalt gebieten.

Macht alle mit!

Christoph Schott, Avaaz

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN