Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK

HILTON-HOTELS: NEIN ZUM SEXHANDEL

Fügen Sie Ihre Nummer hinzu, falls Sie telefonisch oder via Kurzmitteilung von uns hören möchten.
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.

Letzte Unterzeichner vor . . .

Auf der ganzen Welt werden verschleppte Frauen und Mädchen in Hotels direkt vor den Augen der Angestellten sexuell ausgebeutet. Der Internationale Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus verpflichtet Hotels zur Ausbildung ihres Personals, um Opfer zu entdecken und zu unterstützen. Der Kodex funktioniert, doch Hilton hat ihn nicht unterzeichnet.

Hilton ist ein Marktführer in der Hotellerie. Lassen Sie uns weltweiten Druck auf Hilton verstärken, damit Opfer dieses brutalen Handels Schutz finden. Sobald wir 250.000 Unterschriften erreichen werden wir in McLean VA, USA Zeitungsanzeigen schalten, um den dort ansässigen Hilton-Geschäftsführer Chris Nassetta durch Beschämung zum Handeln zu treiben.

Unterzeichnen Sie die Petition und fordern Sie Hilton dazu auf den Sexhandel in ihren Hotels zu bekämpfen:

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: