Beenden wir das unerträgliche Leid der Tiere

Ich bin dabei:

Ich bin über das Wohl der Tiere, den Klimawandel und die Artenvielfalt besorgt und werde deshalb weniger Fleisch (oder gar kein Fleisch!) essen. Ich fordere Unternehmen, Schulen, Supermärkte und Restaurants dazu auf, mitzumachen und diesen wichtigen kulturellen Wandel weiter zu verbreiten. Damit helfen wir Tieren, der Umwelt und unserer Gesundheit und tragen dazu bei, unseren Planeten für künftige Generationen zu erhalten.

Mitglied des Avaaz-Netzwerks? Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und drücken Sie auf "senden":
Das erste Mal hier? Bitte füllen Sie das Formular aus:
Avaaz.org schützt deine Daten und wird dich über Kampagnen auf dem Laufenden halten.

Jedes Jahr werden 56 Milliarden Tiere in dunkle, dreckige Käfige gepfercht und geschlachtet -- nur um unseren Fleischkonsum zu befriedigen.

Es ist grausam und es könnten noch Jahre vergehen, bis der Massentierhaltung ein Ende gesetzt wird. Doch eines können wir heute tun, um das zu beschleunigen: weniger Fleisch essen.

Es gibt 46 Millionen Avaazer rund um die Welt. Wenn jeder von uns beschließt, auch nur einen Tag in der Woche kein Fleisch zu essen, und dann Freunde, Prominente und viele Unternehmen zum Mitmachen bewegt, können wir den größten globalen Vorsatz aller Zeiten ins Leben rufen. Auch Vegetarier und Veganer können dazu beitragen!

Zeigen wir, dass die Tage der Massentierhaltung gezählt sind, und fangen wir an, dieser Grausamkeit ein Ende zu bereiten.

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: