Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK

Keine Steuergelder für schmutzige Kohlekraftwerke im Ausland

Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.

Nächste Woche treffen die größten Volkswirtschaften der Welt zusammen, um die Förderung von schmutzigen Kohlekraftwerken im Ausland zu beenden - doch Deutschlands Wirtschaftsminister Gabriel zögert. Senden Sie jetzt eine Nachricht und fordern Sie Ihn auf, einzulenken.

Die folgenden Gesprächsargumente können Sie in Ihrer Nachricht verwenden. Doch denken Sie dran - je persönlicher, desto besser!
  • Wir bitten Sie, jegliche öffentliche Unterstützung für Kohlekraftwerke im Ausland sowohl durch Hermes-Bürgschaften als auch durch KfW-Kredite umgehend zu beenden.

  • Die Zukunft liegt in Ihren Händen. Klimaforscher sind sich einig, dass ein weiterer Ausbau der Kohlekraft dazu führt, dass wir das 2°C Ziel nicht einhalten können. Dies hätte verheerende Auswirkungen für Millionen Menschen auf der ganzen Welt.

  • Machen wir die Energiewende global! Deutschland ist weltweit führend im Bereich der erneuerbaren Energien - ein Ausstieg aus der Kohleförderung macht diese Technologien nur noch lukrativer für Länder auf der ganzen Welt.

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: