Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie.
OK

Retten Sie die traurigsten Delfine

An den Freizeitpark Resorts World Sentosa:

Wir rufen Sie auf alle Wild-Delfine in Gefangenschaft freizulassen. Stoppen Sie den Kauf von Delfinen aus Wildfängen und unterstützen Sie die weltweiten Bemühungen gegen die Jagd und Gefangenschaft von Wild-Delfinen.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:
Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihren Browser-Einstellungen, damit diese Seite optimal funktioniert
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.

Die Herde wilder Delfine schwamm friedlich vor den Salomoninseln, als die Fangnetze zugezogen wurden -- 25 von ihnen wurden für eine neue Show in einem Luxus-Erlebnispark eingefangen. Ausgehungert sind sie nun eingepfercht in winzige Käfige -- doch wir können Sie befreien.

Für wilde Delphine ist die Gefangenschaft eine Tortur. Ihr kraftvolles Echolot-System prallt von den Wänden zu ihnen zurück - als ob sie in einem unendlichen Haus voller Spiegel gefangen wären. Die meisten sterben jung - an stressbedingten Krankheiten. Manche begehen sogar Selbstmord. Wenn das reiche Resorts World Sentosa erfolgreich ist und die Delphine dort in Gefangenschaft bleiben, wird die Hälfte von ihnen in den ersten zwei Jahren sterben - und es würde die weithin verbotene Praxis, wilde Delfine zu fangen, legitimieren. Wir dürfen dies nicht zulassen - erheben wir unsere Stimmen, um sie zu befreien.

Vor zwei bereits Jahren musste Resorts World die Pläne für eine Walhai-Ausstellung aufgeben, weil ein gewaltiger Aufschrei ihren Ruf bedrohte. Tun wir nun mit einem massiven Aufruf dasselbe für diese schönen und intelligenten Geschöpfe - und machen wir dies zu einem Wendepunkt im Kampf gegen den globalen Handel mit Wild-Delfinen. Sobald wir 500.000 Unterschriften gesammelt haben, wird die Petition an Resorts World und die Medien übergeben. Bitte unterschreiben Sie und leiten Sie die von Avaaz erhaltene E-Mail an alle weiter, die Sie kennen:

Korrektur -- in unseren ursprünglichen Kommunikationsmaterialien haben wir geschrieben, dass die Delfine in den Gewässern vor Samoa gefangen wurden, wo es eigentlich Salomoninseln hätte heissen sollen. Alle Texte wurden mittlerweile korrigiert. Wir entschuldigen uns für den Fehler und möchten an dieser Stelle auf die Führungsrolle von Samoa beim Schutz der Meere hinweisen, wo die Delfine einen vollumfänglichen Schutz geniessen..

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: