Aktualisieren Sie Ihre Cookie-Einstellungen .
Klicken Sie 'Alle zulassen' oder aktivieren Sie die 'Targeting-Cookies'
Indem Sie weiterfahren, akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien von Avaaz. Diese erläutern, wie Ihre Daten gesichert und genutzt werden können.
Verstanden
Wir verwenden Cookies, um zu analysieren, wie Besucher diese Website nutzen und um Ihnen die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Hier finden Sie unsere Cookie-Richtlinie .
OK

Nur noch Stunden: Rio und den Planeten retten

An Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff:

Retten Sie den Rio-Gipfel, indem Sie die Gespräche zur Beendigung von Subventionen für fossile Brennstoffe wieder eröffnen. Der Text, auf den sich die Unterhändler geeinigt haben, erwähnt keinerlei Zeitplan oder Durchsetzungsmechanismen, sondern lediglich eine "Einladung" an Länder, Auszahlungen an Verschmutzer zu beenden. Zu schwach, um die Auszahlung der beinahe eine Billion Dollar, die Regierungen an verschmutzende Kohle-, Öl- und Gasförderer leiten, zu beenden. Bewahren Sie den Rio-Gipfel vor dem Scheitern und retten Sie den Planeten, indem sie ein starkes Abkommen für ein Ende der Subventionierung fossiler Brennstoffe erreichen.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:
Indem Sie fortfahren, willigen Sie ein, E-Mails von Avaaz zu erhalten. Unsere Datenschutzrichtlinie sorgt für den Schutz Ihrer Daten und erklärt, wie diese verwendet werden können. Sie können sich jederzeit abmelden.

Letzte Unterzeichner vor . . .

Nur noch Stunden: Rio und den Planeten retten

Über eine Million Menschen haben Politiker weltweit dazu aufgerufen, auf dem Rio-Gipfel Subventionen für fossile Brennstoffe zu beenden -- ein Plan, an dessen Wirksamkeit keine Frage besteht, und der 1 Billion Steuergelder von großen Ölfirmen in grüne Energie umleiten könnte. Doch unsere Politiker liefern keine Resultate -- trotz der Unterstützung der EU, USA und der meisten G20-Länder! Die Gespräche enden in wenigen Stunden. Dies ist unsere Chance, die Verhandlungen und die Zukunft des Planeten zu retten.

Brasiliens Präsidentin Dilma ist Gastgeberin des Gipfels und kann die Diskussion wieder anstoßen und einen festen Zeitplan für das Beenden der Auszahlungen an Verschmutzer fordern. Aber sie erwägt die Beibehaltung der schwammigen Formulierungen, die von einem Team von Bürokraten vorbereitet wurden -- Gemeinsam können wir sie aufhalten!

Dilma bleiben nur Stunden um sich als globale Klima-Heldin zu profilieren. Unterzeichnen Sie jetzt diese dringende Petition und leiten Sie sie an alle weiter -- sobald wir 500.000 Unterschriften erreichen überbringt Avaaz die Petition direkt an Dilma und schaltet eine schlagkräftige Anzeige in der Financial Times.
Verfasst am:

FREUNDE UND BEKANNTE INFORMIEREN

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: