EDEKA und das Walmassaker

An den EDEKA-Chef Markus Mosa:

Wir fordern Sie dazu auf, unverzüglich alle Einkäufe bei Deutsche See und Iceland Seafood einzustellen, da einige dieser Produkte von der Firma HB Grandi stammen, die das Massaker an bedrohten Walen in Island fördert. Bitte nehmen Sie Ihre Einkäufe bei diesen Unternehmen erst wieder auf, wenn diese ihr Verhältnis mit HB Grandi beendet, oder ernsthafte Maßnahmen ergriffen haben, um die Jagd auf Finnwale zu stoppen. Das Leben von über 180 Finnwalen liegt in Ihren Händen.
 
Blurb_campaign5427 PostActionContent

Verfasst am: 18 Juni 2013
Vor Kurzem haben isländische Walfänger die sinnlose Jagd auf Finnwale begonnen und sind mit der ersten Beute in den Hafen zurückgekehrt -- obwohl unsere millionenstarke Petition die niederländische Regierung davon überzeugt hat, die Verschiffung des Walfleischs zu stoppen. Doch wir haben einen Plan, um das Massaker zu beenden.

Ein deutscher Supermarkt könnte der Schlüssel zum Erfolg sein: EDEKA schürt den Walfang, indem der Supermarkt Meeresfrüchte verkauft, die von einem Unternehmen stammen, das Verbindungen zu den gleichen Leuten hat, die auch hinter dem Walfang stecken. Doch ein gewaltiger, deutschlandweiter Aufschrei über diesen Skandal kann den EDEKA-Chef dazu zwingen, die Aufträge einzustellen -- und solange keine von dem Massaker überschatteten Meeresfrüchte zu kaufen, bis die Walfänger aufgeben.

Die Walfänger könnten diesen Sommer über 180 bedrohte Finnwale abschlachten. Wir müssen also schnell handeln! Wenn wir 150.000 Unterschriften erreichen, überreichen wir die Petition mit einer eindrucksvollen Aktion in Hamburg, wo sich der Hauptsitz von EDEKA befindet. Unterzeichnen Sie jetzt und verbreiten Sie diese dringende Petition.

INFORMIEREN SIE FREUNDE UND BEKANNTE

Kopieren Sie diesen Link und versenden Sie ihn per E-Mail, Skype, auf Facebook oder in einem Forum: